Lechgeflüster

- eine philosophische Betrachtung -

Lechgeflüster

Im Sommer 2013 habe ich den Lechweg vom Lechfall bei Füssen zurück bis zur Quelle nahe dem Formarinsee im Lechquellengebirge begangen. Dabei hat mich der Lech angeregt und eigenes Gedankengut wie Treibholz angespült. Vergleicht man den Lech mit einem Menschen, so ist der Lechfall bei Füssen das Ende der Pubertät. Dort, kurz vor Füssen darf er tun und lassen was er will, jung und wild. Steil stürzt er am Lechfall über die Felsen hinab. Er darf sich noch einmal austoben, widerspenstig sein und aufbegehren. Im Forgensee aufgestaut und anschließend in ein vorgegebenes Bett gezwängt wird er dann von einer Staustufe zur nächsten geleitet und ist angekommen in der Erwachsenenwelt. 

Auf meinem Weg entlang dem Lech habe ich jede Menge Photos geschossen und zahlreiche neue Eindrücke gewonnen. Aus diesen Erfahrungen ist die Inspiration zum meinem Buch "Lechgeflüster" entstanden.

Es kann zum Preis von 12 Euro zuzüglich Versand direkt bei mir bestellt werden, gerne auch mit Widmung. Mit 2 Euro pro verkauftem Buch wird die Arbeit vom Lebensraum Lechtal e.V. unterstützt. 

Go to top